Hier kommt unser neustes Teammitglied, welches wir auf seinem Weg durch den Contest-Winter begleiten und unterstützen.

Ab sofort könnt Ihr hier mehr über Julian und seinen Winter erfahren. Ride On Buddy und rock die FWQ 4 Star Events!!!

Steckbrief:

Zenzmaier Julian (Jules – King J)
Freeskier

Geboren am 03.08.1990 in Salzburg (A).
Seit 2009 Student in Innsbruck, Geschichte und Sport auf Lehramt.

What makes me special ?
Mein Ziel ist es Tricks, Spins Flips und alles was es sonst nur im Park gibt ins Backcountry mitzunehmen und das Gelände so zu nutzen wie es da ist.

Mein Ziel:
Nächste Saison in die Top 10 der FWQ einfahren und viel zu Filmen.

Lieblingstrick:
Cork 7, Flat 3

Lieblingsresort:
Obertauern, Zauchensee

Motto:
Best Friends on Powderdays !!

What makes me sad:
Haters, Bad Vibes

What makes me fu**ing happy ;)
Dump, Dump, Dump, Airtime, Herb

Party or Skiing bird ?
BOTH !!

Wie so viele bei uns im Salzburger Land wurde ich seit ich 2 bin auf den alpinen Rennlauf gedrillt. Training Tag ein Tag aus… Als ich den Sprung in den Landeskader mit 14 nicht geschafft habe, da ich mir beim Sichtungsrennen eine Gehirnerschütterung zuzog, war der “Traum” vom großen Rennfahrer geplatzt.
Ich verlor die Lust am Ski fahren immer mehr und ich war seltener am Berg.
Mit 17 habe ich mir dann meinen ersten Twin-Tip besorgt (Salomon Thruster) und habe die Freude am Skifahren wiedergefunden.
Nach 2 Jahren im Park begann ich meine ersten Contests zu fahren und wurde besser und besser. Mit 19 Riss ich mir schließlich beim vereißten Big-Air Kicker am Dachstein mein Kreuzband und fiel somit fast den ganzen Winter aus.

In der Phase meiner Genesung habe ich viel über meine sportlichen Perspektiven nachgedacht und darüber, dass man um so einen Sport zu betreiben einfach Fit sein muss um Verletzungen zu vermeiden.

Back on SNOW!!! Nur aus welchen Gründen auch immer hatte ich mich von meinen Park Buddies entfernt und fuhr mit den sogenannten Freeridern zum Berg.

Ich entdeckte eine neue Leidenschaft für mich!
Ich begann den Powder zu erkunden und lernte viel über Schnee, Lawinen ect.

Bald darauf nahm mich Sebastian Fischer mit nach Slowenien wo ich meinen ersten 2* FWQ fuhr.

In der Quali gelang mir ein super Run und ich wurde gleich auf anhieb 1.!!!
Am 2. Tag bekam ich ziemlich am Anfang vom Face einen Schlag und meine 12er !!! Bindung sprang auf .. ich stürzte nicht aber war laut FWQ Reglement disqualifiziert.
Ich brachte darauf meinen Run zu Ende und bekam Props aber naja keine Punkte fürs Ranking…

Das wars mit der Saison 2010/11.

In die nächste Saison startete ich top motiviert und trainierte viel. Leider lief es mit den Contests nicht so gut. Engadin 2* wurde abgesagt und sonst bekam ich auch nirgend eines Startplatz.
Jedoch kam ich viel zum Shooten und Filmen und hatte viel Spaß am Berg.

Am Kitzsteinhorn bekam ich dann meine Chance und wurde beim 3* FWQ 6., was bei diesem Starterfeld wirklich eine sehr gute Leistung war.

Danach nahm ich noch in Rumänien beim 2* teil und fuhr ins Mittelfeld.

Derzeit bin ich laut FWQ Ranking auf dem Platz 63 !!!

Somit habe ich mir ziemlich sicher einen Startplatz gesichert für den ein oder anderen 4* FWQ.